Le SUV

Während sein pummeliger Vorgänger doch eher gewöhnungsbedürftig gezeichnet war, ist die neue Generation des Peugeot 3008 ein ziemlicher Heuler geworden.

Wer derzeit auf diversen Autobörsen über gebrauchte Peugeot 3008-Modelle stolpert, sollte sich nicht wundern. Kein Mensch freut sich, wenn sein aktuelles Automobil einen Nachfolger bekommt, aber der neue 3008 treibt den Besitzern der Vorgängermodelle wohl die Tränen in die Augen und sie danach – wenn selbige getrocknet sind – zum Peugeot-Händler, um ein möglichst faires Eintauschangebot für den nun wirklich Alten zu erfechten.

Wir haben uns auf „Familien“-Testfahrt begeben und uns dafür als Ziel das 4-Sterne-Superior-Familienhotel & Resort Dachsteinkönig ausgesucht.

Peugeot 3008: Der Family-SUV vor dem Family Resort Dachsteinkönig

Alleine das Design. Über zu wenige SUVs am Markt darf sich niemand beschweren, de facto jeder Hersteller hat ein oder mehrere Modelle im Portfolio. Doch so markant wie sich der Peugeot 3008 präsentiert, sind sie alle nicht. Mit Mut zum Design haben die Franzosen einen echten Hingucker geschaffen, mit einer Dynamik von oben, unten, rechts, links, hinten und vorne, die einen nicht unberührt lässt. Schön, dass der 3008 kein Allerweltsg´schau vor sich her trägt. Eindeutig als Peugeot identifizierbar mit seinem aufrecht stehenden Grill mit stolzem Löwen-Logo und den prägnanten Scheinwerfern mit LED-Lidstrich. Auch die Seitenansicht ist alles andere als langweilig und gefällt mit muskulöser Linienführung während es heckwärts höchst knackig zu Ende geht. Garniert wird das Ganze durch schöne, große Felgen. Insgesamt erfreut man sich an einem eigenständig designten, unverwechselbaren SUV.

Auch beim Interieur hat Peugeot alles richtig gemacht.
Der schon ungewöhnlichen Kombination aus kleinem Lenkrad mit darüber liegenden Armaturen setzt der 3008 mit der zweiten Generation des i-Cockpit und digitaler Anzeige von Tacho, Drehzahlmesser und Bordcomputer noch eines drauf. Flankiert wird das Ganze von einem 8“-Touchscreen und zwei Tastenleisten für die wichtigsten Features. Das alles klingt technisch unterkühlt, warum sich Peugeot zusätzlich zu den Alu-Applikationen für einen Stoffbezug entschieden hat. Ja, richtig gelesen: Stoff, quer verteilt über das gesamte Dashboard. Niemals würden wir uns so was bestellen trauen, aber niemals würden wir es wieder hergeben wollen. Jetzt wo es da ist. So toll sieht das aus.

Das gilt in der Form auch für den Motor, wiewohl wir uns schon getraut hätten, den zu bestellen. Diesel und Peugeot führen ja schon seit ewig eine glückliche Ehe. Im Testwagen säuselte uns der 150 PS starke Blue-HDI das Lied von den 370 Newtonmetern ins Ohr, die sich aufmachten den 3008 ab 2.000 Umdrehungen druckvoll gen Horizont zu beschleunigen. Diverse Rutschigkeiten in der Bodenstruktur hält Peugeot seine „Grip Control“ –Technologie entgegen. Ausgeklügelte technische Eingriffe verhindern dabei im Rahmen verschiedener Fahrmodi durchdrehende Räder. Allradenthusiasten rümpfen vielleicht die Nase, der 3008 hält weniger Gewicht, weniger Verbrauch und souveräne Fahreigenschaften entgegen. Und seien wir uns ehrlich, wann waren Sie zuletzt in der Situation, wo es ohne Allradantrieb nicht mehr weiterging?

Jetzt sind wir schon am Ende unseres Berichtes angelangt, ohne noch einen Fehler erwähnt zu haben. Auch die Platzverhältnisse bieten da keine Angriffsfläche, ja selbst die historische Ablagenot bei Peugeot ist längst Geschichte, wie die gekühlten Untiefen der Mittelkonsole eindrucksvoll unter Beweis stellen. Somit fanden Kind und Kegel und alles was man eben sonst noch für ein paar Tage Familienurlaub braucht, problemlos im Peugeot Platz. Auch wenn wir im Familienhotel Dachsteinkönig feststellten, dass wir mit weit weniger Gepäck das Auslangen gefunden hätten, setzt das neue Hotelkonzept doch auf Familien-rundum-Versorgung mit allem, was Kinderherzen höherschlagen lässt.

Preislich belief sich unser Testwagen angesichts von Voll-LED-Scheinwerfern, dem Safety Plus Paket, einer Einparkhilfe und vielem mehr auf faire EUR 35.300,00. So lässt sich auch der Wertverlust beim Vorgänger leichter verschmerzen.


Daten Peugeot 3008 2,0 BlueHDI Allure 
Motor: 4-Zylinder Turbo-Common Rail
Hubraum: 1.598 ccm
Leistung: 150 PS
Testverbrauch: 6,2 Liter
Preis ab EUR 35.300,00


Zur Shooting-Location: In Gosau am Dachsteingebirge eröffnete im Dezember 2016 das erste Kinderhotel der Welt, das von Beginn an als Familienhotel geplant und direkt auf der grünen Wiese errichtet wurde. Hinter dem Projekt steckt Familie Mayer, die schon seit 25 Jahren Erfahrung als Pioniere der Kinderhotels hat. „Die Gäste merken, dass wir auf die Umwelt achten, ohne dass sie auf Luxus verzichten müssen“, sagt Florian Mayer, Geschäftsführer der Mayer Family Hotels. Der Gast von heute könne Achtung vor der Umwelt sehr wohl von Sparmaßnahmen auf Kosten des Gastes unterscheiden. Der grüne Faden zieht sich im Viersterne-superior Hotel vom elektrisch angetriebenen Hotelfuhrpark über eine komplette Wärmerückgewinnung aus allen technischen Anlagen bis hin zur Regionalität durch. www.dachsteinkoenig.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*