Danke Opel

Endlich einmal nicht über Assistenten schreiben, endlich keine seitenlangen Pressetexte über Verbauchsrekorde lesen müssen. Der Opel Corsa GSI ist da.

Genau genommen ist es im Sommer soweit. Dass die Rüsselsheimer sich der Tradition der berühmten drei Buchstaben bewusst sind, wissen wir ja schon seit dem Insignia GSI. Jetzt also der Corsa, der in diesem Kontext quasi den Part der Rennsemmel übernimmt. 150 PS liefert der 1,4 Liter Turbobenziner, 220 an maximalem Drehmoment Newtonmeter sind abrufbar. Weitere interessante Werte: 0 auf 100 km/h in 8.9 Sekunden, Spitze 207 km/h.

Im Vergleich zu manch Konkurrenten ist da noch Luft nach oben, Opel hat sich beim GSI aber ganz bewusst weniger für einen zugespitzten Plombenzieher als einen dynamischen kleinen Sportler entschieden. Wobei die üblichen Gimmicks wie Sportfahrwerk, Recaro-Sportsitze und große 18-Zoll-Böcke keine Zweifel am Potential des Corsa GSI lassen.

Ganz allgemein gilt, dass großes Augenmerk auf den Wiedererkennungswert gelegt wurde. Von Wabengrill über stark ausgeformte Motorhaube ziehen sich dezent modellierte Schweller der Seitenlinie entlang, vorbei an kleinen Detail in Carbon-Rennoptik, bis hin zum finalen Heckspoiler. Das liest sich pubertärer als es letztlich auf den Bildern aussieht. Sagen wir so, man wird den Opel Corsa GSI kommen sehen. Ab Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*