EQ Boost, Touch-Controls und Energizing

Alles Teil der neuen Mercedes C-Klasse, die dermaßen voller technischner Feinheiten steckt, dass man fast aufs Fahren verzichten könnte.

Aber nur fast, denn es hat sich auch rund ums Thema „Von A nach B“ einiges getan. Eine neue VierZylinder-Motorengeneration zum Beispiel, wo beim C 200 ein 48-Volt-System mit Starter-Generator an Bord ist. Diese Kombination erweitert das Leistungsspektrum des auf 184 PS erstarkten Motors ungemein. Von 14 zusätzlichen Pferden bei Vollgas, über verkürzte Schaltzeiten, eine mittels rekuperierter Energie geladenen Batterie bis hin zum Segelbetrieb. Oder, wie wir sagen, mehr Leistung bei weniger Verbrauch.

Ebenfalls neu und besser aufgelegt sind der C 220d mit jetzt 194 PS und der jenseitige AMG C 43 mit tolldreisten 390 PS. Alle Motoren werden über eine 9G-Tronic-Automatik verwaltet, beim AMG gibt es eine auf kurze Schaltzeiten optimierte Speedshift-Variante. Er ist vernünftigerweise serienmäßig mit dem Allradantrieb 4MATIC gesegnet, optional ist dieser auch für den C 200 erhältlich.

Mercedes Benz C-Klasse mit AMG-Line

Dem stetig fallenden Altersschnitt der Mercedeskunden ist wohl auch das neue Interieur samt Features geschuldet. Eh klar ist das Interieur perfekt verarbeitet, gibt es neue Materialien. Dominiert wird hier aber alles von dem volldigitalen Instrumenten-Display (bis zu 12,3 Zoll) und dem Zentraldisplay (10,25 Zoll). Beide sind auch über Touch-Controls am Lenkrad oder einem Touchpad mit Controller zu bedienen. There is much to touch.

Um dabei auch nicht gestört zu werden, hat Mercedes die neueste Generation an Assistenzsystemen zu installieren. Allesamt heißen sie irgendwas mit „Aktiv“, sind quasi immer auf Spannung und ermöglichen in Summe in bestimmten Situationen teilautonomiertes Fahren. Wem das zu stressig ist, sei die optionale ENERGIZING Komfortsteuerung ans Herz gelegt. Dabei handelt es sich um 10-minütige quasi Wellnessprogramme, welche unter Verwendung von Klimaanlage, Sitzebelüftung, Musik und Ambientelicht für Wohlbefinden sorgen. Jetzt wissen wir endlich, was uns schon immer gefehlt hat.

Ab Juli 2018 bei den Händlern.