Freut euch Leute!

Peugeot begeistert mit dem neuen 508 ja schon seit Monaten in den Medien. Die „First Edition“-Modelle wurden sogar blind bestellt und sind ausverkauft. Die Auslieferung steht kurz bevor.

Foto: Huawei P20 Pro

Ende Oktober 2018 ist es nun endlich soweit – dann werden die ersten Peugeot 508 beim Händler zu bewundern und auch zur Probefahrt bereit sein. Außerdem kommen dann auch die ersten Kundenautos an.

Durch die mediale Präsenz kennen schon überraschend viele Menschen dieses Auto beim Namen – auch ohne den 508 je leibhaftig gesehen zu haben. Sogar mein automobil äußerst verwöhnter Nachbar hielt kurz an, öffnete die Seitenscheibe seines Cayenne und schoss ein Foto vom Testwagen. Peugeot dürfte nicht viel falsch gemacht haben.

Foto: Huawei P20 Pro

Die coupèhaft gezeichnete Limousine vereint Eleganz mit höchst praxistauglichen Werten. So lässt sich der fast 500 Liter fassende Kofferraum bequem durch eine riesige Heckklappe beladen und auch die Passagiere reisen entspannt auf tollen, mit Alcantara und Leder bezogenen Gestühl.

Foto: Huawei P20 Pro

Wir hatten jetzt die First Edition des Peugeot 508 bei uns zu Gast. Zu erkennen an der geschwärzten Kühlergrillumrandung, der absoluten Vollausstattung inklusive Sonnendach und der Spitzenmotorisierung. Kraftvolle 225 Benzin-PS leistete unser Testwagen. Wohlgemerkt aus aufgeladenen sechszehnhundert Kubikzentimeter .

Foto: Huawei P20 Pro

Den geringen Hubraum merkt man dem Peugeot nicht an – höchstens beim Verbrauch. Wer es nicht übertreibt, kommt mit 7,5 Litern Super über die hundert Kilometer. Und übertreiben muss man es mit diesem Automobil nicht zwangsläufig.

Foto: Huawei P20 Pro

Der 508 lässt sich nämlich auch herrlich gelassen – sozusagen französisch – bewegen. Vor allem im Normal- oder Komfortmodus fühlt man sich wirklich wohl – die Lenkung reagiert dann sehr leichtgängig aber dennoch präzise, ebenso souverän arbeitet die feine Achtgang-Wandlerautomatik – nämlich unauffällig ruckfrei und ohne jegliche Anfahrschwäche. Auch das Fahrwerk macht seine Sache gut, wenngleich auch die serienmäßigen 19-Zoll-Räder ein wenig hölzern abrollen. Aber dafür sehen sie umso schöner aus.

Foto: Huawei P20 Pro

Das Interieur zählt zum besten, was man momentan kaufen kann. Sowohl beim Design, als auch bei der Materialgüte und Bedienbarkeit hat Peugeot seinen Job perfekt gemacht. Das markentypisch kleine Lederlenkrad liegt gut in den Händen, darüber befindet sich ein vielfach konfigurierbarer  Monitor. Darauf lässt sich sogar ein Nachtsichtmodus einblenden. Hier werden Personen aber auch Wildtiere erkannt – gerade bei herbstlichen Nachtfahrten und eine tolle Sache.

Foto: Huawei P20 Pro

Wir freuen uns mit den zukünftigen Besitzern – Ende Oktober wird es auf Österreichs Straßen jedenfalls um einiges eleganter zugehen.

Foto: Huawei P20 Pro

Preislich startet der Peugeot mit 34.150 Euro (1,5L Blue HDI 130 6-Gang) – die monetäre Spitze liegt mit 49.350 Euro beim 180 PS starken Peugeot 508 2.0L BlueHDI mit Achtgang-Automatik.

 

 

Total
17
Shares