Masse mit Klasse

Große SUV´s mögen politisch vielleicht nicht korrekt sein. Nach einigen Tagen mit dem neuen Audi Q8 ist einem das aber herzlich egal.

Natürlich brauchen wir keine Big-Size SUV´s, schon gar nicht, wenn sie mit dem Coupé-Schmäh daher kommen. Wir brauchen aber auch keine 24 verschiedene Vanille-Joghurts oder eine Tagesskikarte für 350 Pistenkilometer. Es ist also eine zutiefst individuelle Ansichtssache, was man wie sehr braucht und wo der sogenannte Überfluss beginnt.

„Überfluss“ ist ein gutes Stichwort, …

… wenn wir uns dem Q8 zuwenden. Er hat Platz im Überfluss, attraktive Designspitzen im Überfluss, technische Feinheiten bis zum geht nicht mehr, und auch Kraft im Überfluss. Dafür nimmt er auch ganz schön, unser Testwagen katapultierte den schon stolzen Grundpreis auf anständige
EUR 138.879,01. Eine gewisse Exklusivität ist jedem Q8 Besitzer somit garantiert und die Nörgler können sich freuen, dass die Stückzahl eine überschaubare bleiben wird.

Audi Q8 50tdi quattro

Die Liste der Extras liest sich recht spannend und lässt erkennen, dass der Q8 zwar über eine ordentliche Serienausstattung, aber eben auch um eine noch ordentlichere Auswahl an Gustostückerln verfügt. Manches wie Head-up Display, adaptiver Tempomat oder Matrix-LED-Scheinwerfer hätten wir bei einem Flaggschiff wie dem Q8 lieber in Serie gesehen, teilweise sind die Aufpreise auch ziemlich happig. So ist das nun mal in der Welt der Premiums.

Wieder so ein Stichwort – Premium. Neben der schieren Wucht des S line verzierten Auftrittes ist das Interieur ein weiterer Augenöffner. Ebenfalls mit optionalen S line-Zierrat verfeinert, besticht es mit feinstem Leder, Bedientasten in Glasoptik und den edel eingefassten beiden Touchscreens. Die Sportsitze sind klimatisiert, die Ohren werden von Bang&Olufson beschallt und das Lenkrad verstellt sich elektrisch. Alles wirkt etwas unterkühlt, und gerade deshalb so edel. Premium eben.

Für so viel Auto braucht es klarerweise auch viel Motor. Wir fuhren den 50 TDI, seines Zeichens ein bulliger 3.0 Liter V6 Turbodiesel mit 286 PS einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern, gekoppelt an eine 8-Gang-Automatik. Der Verbrauch lag dank Mild-Hybrid-System und Segelfunktion im Schnitt, und hier wenden wir uns noch ein letztes Mal an die Nörgler, bei 8,3 Liter, in einem Bereich also, wo sich auch deutlich kleinere Benzinerware wiederfindet.

Von Durchschnitt ist unsere Auto-Motor-Getriebekombination jedoch meilenweit entfernt. Der Antrieb schiebt den Bullen nach einer spürbaren Anfahrtsschwäche mit Vehemenz und Leichtigkeit an. Quattro und Allradlenkung sorgen für anständiges Dynamikpotential, freilich immer unter Bewahrung eines spürbaren Restkomforts und unter Berücksichtigung der zu bewegenden Masse. Immerhin reden wir hier von 2.145 Kilogramm Leergewicht.

Die hervorragenden Platzverhältnisse sorgen für zusätzliche Kilos. Im Q8 sitzt man auch gerne in der 2. Reihe, nicht nur aber auch wegen der 4-Zonen-Klimaautomatik. Selbst der Kofferraum fasst trotz Dachschräge 605 – 1.755 Liter und bietet optional ein Schienensystem mit Fixierset. Die Conclusio ist somit eindeutig. In Summe aller Eigenschaften positioniert sich der Audi Q8 als potentieller Traum von einem politisch sehr korrekten Cruiser, dessen zuhause irgendwo zwischen Autobahn und Hinterland liegt.


Was er kann:
Eine Armada an Assistenzsystemen offerieren.

Was er nicht kann:
Alte enge Parkhäuser.

Ändern würden wir:
Die Automatik etwas nachjustieren.

Extralob gibt es:
Für die 22″ Alus. Sauteuer aber saugeil.


Daten Audi Q8 50 TDI quattro
Motor: 6-Zylinder Turbodiesel
Leistung: 286 PS
Max. Drehmoment: 600 Nm bei 2250 U/min
Testverbrauch: 8,3 Liter
Vmax: 245 km/h
0 auf 100 km/h: 6,3 Sek
Preis ab EUR 90.004,00

Audi Q8 50tdi quattro

Total
7
Shares