Fast 400.000 verkaufte Modelle der BMW Vierer-Reihe in den ersten drei Jahren sprechen eine klare Sprache.  Grund genug für BMW, die aus einem Cabrio, einem Coupé und einem GranCoupé bestehende Modellpalette behutsam zur Lebensmitte zu überarbeiten. Die optischen Änderungen sind wirklich kaum wahrnehmbar. Neu gestaltete Scheinwerfer mit LED-Technik ersetzen das bisherige Xenon-Licht. Serienmäßig sind alle Modelle der Baureihe zudem auch mit LED-Nebelscheinwerfern ausgestattet. Neu gestaltete Lufteinlässe und die neue Heckschürze lassen sich am besten identifizieren, wenn man das „alte“ Modell direkt daneben stellt.

Auch beim Interieur wurde geliftet, hier unterstreichen neue Galvanikelemente, Chromapplikationen und die Mittelkonsole in Schwarz Hochglanz die Exklusivität und Wertigkeit der BMW Vierer-Reihe. Drei neue Polsterfarben sowie drei neue Interieurleisten sorgen für noch mehr Auswahl bei der individuellen Gestaltung. Auch bei den Außenfarben gibts jetzt mehr Auswahl.

Das optionale Navigationssystem Professional im neuen BMW 4er verfügt jetzt über eine noch bedienfreundlichere Benutzeroberfläche mit großen Bedienfeldern in Kacheloptik. Diese können frei angeordnet werden und  zeigen die Inhalte der dahinter liegenden Menüs ständig aktualisiert an. Das ermöglicht dem Nutzer eine noch intuitivere Handhabung. Optional kommt bei der BMW 4er Reihe das Multifunktionale Instrumentendisplay zum Einsatz. Damit stehen dem Fahrer abhängig vom gewählten Fahrerlebnismodus unterschiedliche Darstellungsmöglichkeiten aller Anzeigen zur Verfügung.

Wie weit sich die technischen Änderungen auswirken, wird ein ausführlicher Fahrbericht zeigen. Hier sei vor allem das straffere Fahrwerk im BMW 4er Coupé und BMW 4er Gran Coupé erwähnt, welches für ein noch sportlicheres Fahrverhalten ohne Komforteinbußen sorgen soll.  Auch motorisch wurde nachgebessert. Alle Benziner sowie die Vierzylinder-Diesel-Triebwerke  gehören zur aktuellen BMW EfficientDynamics Motorenfamilie und sind mit BMW TwinPower Turbo Technologie ausgerüstet. Für alle neuen BMW 4er sind drei Benziner (BMW 420i,
BMW 430i und BMW 440i) und drei Diesel-Motorisierungen (BMW 420d, BMW 430d und BMW 435d xDrive) erhältlich. Das Leistungsspektrum der Benzin-Motorisierungen des BMW 4er reicht so von 135 kW / 184 PS beim BMW 420i bis zu 240 kW / 326 PS beim BMW 440i (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,9 – 5,5 l/100 km; CO2-
Emissionen kombiniert: 185 – 127 g/km).

Im Bereich der Diesel-Triebwerke reicht das Angebot von 140 kW / 190 PS beim BMW 420d bis zu 230 kW / 313 PS beim BMW 435d xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,9 – 4,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 155 – 106 g/km). Das BMW 4er Gran Coupé ist zusätzlich auch in der Diesel-Variante BMW 418d mit 110 kW / 150 PS lieferbar (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,5 – 4,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 118 – 107 g/km).
Insgesamt zwölf Modellvarianten sind optional mit BMW xDrive Allradantrieb erhältlich.