Der Peugeot 2008 ist die Lösung für all jene, welche auf Allrad gleichermaßen verzichten können wie auf durchdrehende Räder. Wie das geht? „Grip Control“ gibt die Antwort, bietet insgesamt fünf verschiedene Fahrmodi und hat zum Ziel seinen Namen zum Programm zu machen. Der Peugeot optimiert einfach all seine Systeme entsprechend dem gewählten Untergrund und sorgt somit für überraschend wenig Schlupfverlust. Zumindest auf nasser Fahrbahn, was wir angesichts Novemberwetter vom Elendigsten zu genüge testen konnten. Was bei einem gestandenen Wintereinbruch passiert, man weiß es nicht, die Theorie vom problemlosen Vortrieb im geographisch zwischen Flachland und Alpenvorland angesiedelten Bereich trauen wir uns aber schon aufstellen.  Das macht Sinn, weil hier leben ja auch die meisten Menschen. Und hier liegt auch die Basis für die große Beliebtheit von mehr oder weniger kleinen SUV´s. Zu denen auch der Peugeot 2008 zählt, wie wohl er sich in vielen, zum Teil liebevollen, Details vom Gros der Menge unterscheidet. Beispiele gefällig? Ein mit Leder ummantelter Handbremshebel im Flugzeugstil oder ein mit dezenten Leuchtstreifen durchzogener Himmel im Innenraum. Heißt LED Track und sieht ein wenig aus wie Kondensstreifen eines 300 km/h schnellen Glühwürmchenschwarms. Sympathischere Assoziationen in einem SUV kann man fast nicht haben.

 Als Ausrede fürs zu schnell Fahren taugt das Cockpit nicht, weil man alles gut im Blick hat.

Und da sind natürlich das kleine Lenkrad und die darüber zu erspähenden hoch sitzenden Armaturen. Peugeot bleibt in diesem Spektrum Einzelkämpfer, Nachahmer sind weit und breit nicht zu sehen, ja nicht einmal eine chinesische Raubkopie ist auffindbar. Ein paar hätte sich der eigenwillige Aufbau schon verdient, denn, und das überrascht vielleicht, im Alltag hat man sich ratzfatz daran gewöhnt. Kann sein, dass die Sitzeinstellung etwas länger dauert, aber das kleine Lenkrad liebt man garantiert aus dem Stand weg. Und als Ausrede fürs zu schnell Fahren taugt das Cockpit auch nicht, weil man alles im Blick hat.

Apropos Blick. Nicht zu wenige hat man uns im 2008 zugeworfen. So verspielt und liebevoll er in vielen Details wirken mag, das neue Modelljahr läßt den Peugeot bulliger und dynamischer wirken. Neues Frontdesign und Leuchtengrafik sowie die wuchtig wirkenden 17“-Alufelgen lassen den Peugeot final als sehr erwachsenes Auto vor uns stehen. Detto verhält es sich mit den Platzverhältnissen. 410 Liter Kofferraumvolumen und sehr gute Bewegungsfreiheit für vier Erwachsene machen den vermeintlichen Klein-SUV voll erstwagentauglich, interessant für Familien und Freizeitaktivisten. Um das Ganze motorisch zu untermauern, empfiehlt sich der 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner mit 130 PS, 230 Newtonmeter und 6-Gang-Schaltgetriebe. Daten, welche ihn zu recht als Top-Antrieb entlarven und, hier schließt sich der Kreis, die Grip Control als absolut sinnvolles Feature bestätigen. Nach beachtlichen 9,3 Sekunden ist man 100 km/h schnell, hat ein paar verdutzte Audifahrer hinter sich gelassen und powert sich munter weiter in höhere Gefilde. Der kernige 3-Zylinder klingt dabei nicht einmal so unangenehm, dafür macht sich der Verbrauch unbeliebt.

Die Kostenstatistik haut es dem Peugeot 2008 trotzdem nicht zusammen. Auf den ersten Blick sind EUR 26.585,48 für unseren Testwagen schon recht ordentlich, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Aufbauend auf der Top-Ausstattung „Allure“ genossen wir noch Navi PLUS, aktives Parksystem, Active City Brake, beheizbare Vordersitze und eine blau-grün-graue Metalliclackierung namens Emerald Crystal. Kannten wir so auch noch nicht.


Was er kann: 

Die meisten unserer automobilen Bedürfnisse stillen.

Was er nicht kann: 

Mit einem anderen SUV verwechselt werden.

Extralob gibt es: 

Für den kräftigen Antrieb.

 Ändern würden wir: 

Die Lichtausbeute des Fernlichtes.


Daten Peugeot 2008 Allure 1.2 Pure Tech 130 Stop&Start 

Motor: 3-Zylinder Benzin-Turbomotor
Hubraum: 1.199 ccm
Leistung: 130 PS bei 5.500 U/min
Max. Drehmoment: 230 Nm bei 1750 U/min
Testverbrauch: 6,4 Liter
Vmax: 200 km/h
0 auf 100 km/h: 9,3 Sek.
Preis ab EUR 23.250,00