Jaguar hat sich zum ernsthaften Mitstreiter im Premiumbereich gemausert. Mit dem F-Pace wird jetzt ein neues Kapitel eröffnet. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich die Traditionsmarke dem Thema SUV annimmt. Die Vorfreude auf den F-Pace wurde werbewirksam über Monate geschürt, und jetzt, wo er vor uns steht, hatte das auch seine Berechtigung. So groß er auch sein mag, das Team um Chefdesigner Ian Callum schaffte einen traumwandlerisch sicheren Mix aus Dynamik und Aggressivität. Kein Passant, der dem F-Pace nicht einen Blick zuwirft. Selbiges würde auch das Interieur verdienen, wo perfekte Verarbeitung auf ein hohes Techniklevel trifft. Massiver Einsatz von Leder schafft Wohlfühlambiente, es herrschen ausgezeichnete Platzverhältnisse bis hin zum Kofferraum.

Ebenfalls großes Bemühen ist beim Thema Connectivity und Usability spürbar. Das neue InControl Touch Pro-System mit 12,3″-Touchscreen ist ein besseres seiner Zunft, während die virtuellen Anzeigen für Tempo, Drehzahl und dergleichen mit toller Auflösung und vielen Darstellungsvarianten überzeugen. Angetrieben wurde unser F Pace vom 180 PS starken 4-Zylinder Diesel, quasi der Basismotorisierung. Mit 430 Newtonmetern sind feiner Durchzug und gute Fahrleistungen garantiert, beinahe noch mehr begeistert der Verbrauchsschnitt von 7,2 Litern.

Der Einstiegstarif von EUR 52.350,00 wird angesichts unzähliger attraktiver Extras kaum zu halten sein.


Pro: 

+ umwerfendes Design

+ hoher Technikstandard

+ formidable 8-Gang-Automatik

Contra: 

–  die Qual der Wahl bei den Extras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*