Kurztest: Audi Q5 (2017) – leichter, moderner, informativer

Der Audi Q5 ist ein Erfolgsmodell, in den letzten Jahren wurden in Österreich über 16.000 Einheiten verkauft. Der neue Audi Q5 ist leichter, moderner und besser ausgestattet als sein Vorgänger. Wir haben uns zum Kurztest auf der Höhenstraße getroffen.

Wie von Audi gewohnt, wurde in Ingoldstadt keine Designrevolution ausgerufen. Aber im Inneren des SUV hat sich viel getan: Wir treffen auf  100 % Premiumlook und natürlich auch auf das Digitale-Virtual-Cockpit. Das Leergewicht wurde um ganze 90 Kilogramm reduziert.

Für den österreichischen Markt stellt Audi fünf Motorisierungen zur Auswahl (zum Start gibt es nur 4 Motorisierungen). Kunden können wählen zwischen vier TDI- und einem TFSI-Antrieb mit Leistungen zwischen 150 und 286 PS. Sie werden kombiniert mit Front- oder Allradantrieb, einem Sechsgang-Schaltgetriebe, der Siebengang- oder der Achtstufen-Automatik.

Die Fahrzeugfront hat nun auch den breiteren Singleframe-Grill. Damit folgt der Q5 dem Stil des Q2 & Q7.

Den adaptiven Allrad-Antrieb quattro mit „ultra-Technologie“ bietet Audi für die beiden Top-Motorisierungen (2.0 TDI und 2.0 TFSI) serienmäßig, für die übrigen Motorisierungen optional an. Wer das SUV nicht nur im städtischen Bereich bewegen will, wird sich über die verschiedenen Stufen der Luftfederung freuen. Die Scheinwerfer sind auf Wunsch als LED oder in der hochauflösenden Matrix LED-Technologie und dem dynamischen Blinklicht erhältlich. Audi bietet den neuen Q5 in 14 Lackfarben an, fünf neue Ausstattungslinien stehen zur Wahl.

Audi Q5 2017
Auch die in der zweiten Reihe stark konturierten Sitze gefallen mir gut.

Die Matrix-LED-Frontscheinwerfer unterstützen 64 Dimmstufen, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Damit der Fahrer selbst nicht geblendet wird, werden reflektierende Verkehrsschilder mit verminderter Leuchtkraft angestrahlt. Weiters sind die Scheinwerfer in der besten Ausstattungsvariante mit dem Navigationssystem MMI Navigation plus gekoppelt und leuchten schon dann in eine Kurve, bevor der Fahrer mit dem Lenkeinschlag begonnen hat.

Mehr Platz im Vergleich zum Vorgänger verspricht Audi für den Innenraum. Perfekt durchdesignt wie man es von Audi gewohnt ist. Die komplett neu entwickelten Sitze sind auf Wunsch mit pneumatischer Lendenwirbelstütze und Massagefunktion ausgestattet.


Den neuen Audi Q5 gibt es ab 48.550 Euro.
Ein Fahrfreude-Fahrbericht kommt in Kürze.

Audi zeigt wieder mal in Sachen Cockpit-Design was das Maß der Dinge ist