C-Aircross Concept nennt sich die knuffige SUV-Studie, die Citroen auf dem Genfer Automobilsalon präsentieren wird. Große 18-Zöller, gegenläufig öffnende Türen, die fehlende B-Säule und die Schutzbeplankung im Camouflage-Look wird´s wahrscheinlich in der Serie nicht spielen, dennoch wirkt das 4,15 Meter kurze Auto schon ziemlich seriennah.

Studien-Look auch innen.

Während das Ein-Speichen-Lenkrad die Vergangenheit der Marke zitiert, ist der Verzicht auf klassische Armaturen der Zukunft geschuldet. Alle Informationen werden über eine getönte Glaslamelle ins Sichtfeld des Fahrers projiziert. Fahrer und Beifahrer können sich den zentralen 12-Zoll-Touchscreen zu einem und zwei Dritteln aufteilen oder sich die Informationen im Vollbildmodus anzeigen lassen. Die vorderen und hinteren Kopfstützen sind mit Lautsprechern und einem Mikrofon ausgestattet.