Fast 400.000 verkaufte Modelle der BMW Vierer-Reihe in den ersten drei Jahren sprechen eine klare Sprache.  Grund genug für BMW, die aus einem Cabrio, einem Coupé und einem GranCoupé bestehende Modellpalette behutsam zu überarbeiten.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe

Die optischen Änderungen sind wirklich kaum wahrnehmbar. Neu gestaltete Scheinwerfer mit LED-Technik ersetzen das bisherige Xenon-Licht. Serienmäßig sind alle Modelle der Baureihe zudem auch mit LED-Nebelscheinwerfern ausgestattet. Umgestylte Lufteinlässe und die neue Heckschürze lassen sich am besten identifizieren, wenn man das „alte“ Modell direkt daneben stellt.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe

Auch beim Interieur wurde geliftet, hier unterstreichen neue Galvanikelemente, Chromapplikationen und die Mittelkonsole in Schwarz Hochglanz die Exklusivität und Wertigkeit der BMW Vierer-Reihe. Drei neue Polsterfarben sowie drei neue Interieurleisten sorgen für noch mehr Auswahl bei der individuellen Gestaltung. Auch bei den Außenfarben gibt‘s jetzt mehr Auswahl.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe

Wir hatte jetzt das Vergnügen zwei wunderschöne Exemplare der Viererreihe in Fahrt zu erleben. Zum einen das elegante BMW 430d xDrive GranCoupé in M Sport Ausstattung. Seines Zeichens absoluter Head-Turner – vor allem, wenn es wie unser Testwagen in mattem „Frozen Silver“ lackiert ist. Dieses Automobil unterstreicht sowohl die sportliche Seite von BMW, als auch ein hohes Maß an Praktikabilität. So bietet das GranCoupé viel Platz für die Passagiere und deren Gepäck und weiß perfekt ausbalanciert dennoch auch in kurvigem Geläuf zu überzeugen.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe

Motorisch schwelgt man beim BMW 430d in sattem Drehmoment. Ganz markentypisch  geht der feine Dieselmotor – „Made in Steyr“ übrigens – mit dem streichelweich schaltenden Achtgang-Automatikgetriebe die perfekte Symbiose ein. Wer möchte, wählt die situationsbedingt passende Fahrdynamik-Einstellung per Fahrerlebnis-Schalter vor – hier reicht BMW vier Programme von verbrauchsoptimiertem ECO-Pro, die Standard-Einstellung Comfort über Sport bis hin zum reschen Sport Plus. Alle Einstellungen unterscheiden sich deutlich voneinander – die Spreizung ist enorm.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe

Unser zweites Testfahrzeug, ein BMW 430i xDrive Cabriolet in cremigem Orange-Metallic, passte nicht nur farbtechnisch hervorragend zum sonnigen Sommerwetter. Hier steht neben der grandiosen Karosserielinie vor allem der drehfreudige 252 PS leistende Vierzylinder-Turbo-Benziner im Vordergrund. Er besticht durch schöne Laufruhe und sehr guten Durchzug. Außerdem darf man offen den dezent-sonoren Auspuffsound genießen – ein Muss bei einem sportlichen Cabrio. Das aufwändig konstruierte Blechdach und der xDrive-Allradantrieb machen das Vierer-Cabriolet zum Ganzjahresfahrzeug. Auch das 430i Cabriolet bietet fahrdynamisch die bekannt sportlichen BMW Qualitäten, lässt sich aber auch betont chillig übers Land bewegen.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe

Beide Testfahrzeuge repräsentieren absolutes Premium.

Dementsprechend gestaltet sich auch die Preisgestaltung. Das 430d xDrive GranCoupé startet bei EUR 58.950,- in der Liste, während BMW das 430i xDrive Cabriolet mit Automatik ab EUR 60.750,- anbietet. Stattet man beide mit den üblichen Luxus-Extras aus, steht schnell auch mal ein Achter ganz vorne auf der Rechnung.

BMW 430i 430d xdrive Cabriolet Gran Coupe